© 2014 Friedrich-Fröbel-Schule

„Geht doch!“


FFS-Projekt der Hauptschulklasse 10

Beim gemeinsamen Frühstücksbrunch im „L’Espresso“ zum Ende des letzten Schuljahres

wurde auf der Suche nach einem sinnvollen Projekt für den Werkunterricht nicht nur eine Produktidee geboren, sondern auch gleich ein passender Name gefunden, der es in sich hat: „Geht doch!“

Für den aus massivem Holz handgearbeiteten langen Schuhanzieher war es nicht nur ein Name, sondern gleichzeitig auch ein Hinweis auf seine Funktionstüchtigkeit für Menschen, die sich nicht mehr so gut bücken können.

Und der Name wurde auch Programm!

Nachdem der Tischlermeister Schlemmermeyer aus Wietzen- von der Idee der Schüler beeindruckt- 50 Rohlinge aus Birkenholz zur Verfügung stellte,  konnte im Werkunterricht geraspelt,  gefeilt, geschmirgelt, gebeizt und geölt oder lackiert werden.

Die Herstellung war sehr aufwendig. Dass von 8 Schülern wirklich 50 Schuhanzieher einer so tollen Qualität hergestellt werden könnten, schien fast nicht möglich, aber war nach 4 Monaten geschafft! Unglaublich!

Hier haben Schüler nicht nur für den beruflichen Einstieg und das Leben gelernt, sondern ihren Lehrern und sich selbst bewiesen: GEHT DOCH!